16. Januar 2018

Leckerschmecker Breekbrood

Weihnachten habe ich mal wieder ein Rezept aus der Heimat des Liebsten mitgebracht. Es ist kein altes Rezept, aber typisch niederländisch und super lecker. Ehrlich! Einfach gemacht noch dazu.
Denn das Breekbrood wird mit einem Weißbrotmix gebacken. Dazu ein paar gesunde und leckere Zutaten und es kann losgehen. 



Zutaten:
500g Fertigmischung für Weißbrot, 1 1/2 El Zimt, 75g Rosinen, etwas Mehl zum arbeiten, 250g Möhre, 75g brauner Zucker, 50g Puderzucker, 1 El frischen Orangensaft, 2 Tl Orangenzesten, 250ml warmes Wasser

Die Fertigmischung in eine Schüssel geben und mit dem Zimt mischen, Wasser zu geben und mit den Knethaken alles gut verrühren. Den Teig abdecken und ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Rosinen in warmen Wasser einweichen und eine runde Backform mit Backpapier auskleiden. Die Möhren schälen, raspeln und gut ausdrücken.
Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Vorteig darauf geben, platt drücken, die Möhren und 1 El Mehl darauf verteilen und alles gut unterkneten. Sollte der Teig sehr kleben noch etwas Mehl unterheben.
Den Teig auf ca. 25 x 40 cm ausrollen, mit dem braunen Zucker bestreuen und die gut abgetropften Rosinen darauf verteilen. Von der langen Seite her fest aufrollen und in 8 Stücke schneiden. Die Schnecken in die Backform setzen und ca. 45. Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Das Breekbrood bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.
Das Brot aus dem Ofen nehmen und den Springformrand entfernen und etwas abkühlen lassen.
Puderzucker mit dem Orangensaft mischen und auf das lauwarme Brot streichen und die Orangenzesten darüber streuen.



Wenn der Guss fest ist, einfach ein Stück abbrechen und schmecken lassen. Dazu eine Tasse Cappuccino oder Kaffee, besser kann eine Pause vom Alltag nicht sein. Und was ist mit Tee??? Ja, Tee geht natürlich auch.☺

Lasst es euch gut gehen!
Kerstin


Verlinkt mit Creadienstag, DienstagsDinge und Handmade on Tuesday

Kommentare:

  1. Danke Liebe Kerstin für dieses wunderbare leckere Rezept das werde ich ausprobieren für das Wochenende!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ich würde mich freuen wenn du berichtest wie es geschmeckt hat.
      Selbst mein Mann war ganz begeistert.
      Viel Spaß beim backen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Liebe Kerstin,
    was für ein leckeres Brot! Mir läuft schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Werde ich ganz sicher nachbacken.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      ich kann dir leider nichts mehr anbieten.☺
      Die Mischung aus Herb und Süß war super lecker.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Ja, bitte mit Tee.... und ein ganz dickes Stück.
    Das schaut ja sowas von lecker aus.
    Wenn Du nichts mehr hast, kein Problem.
    Am Samstag habe ich in Holland auch Brote gebacken, morgen gibt es meins auf dem Blog.
    Und das werde ich nun ganz oft backen.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ich bin schon auf dein Brot gespannt.
      Im letzten Jahr habt ihr ja auch so tolle Sachen gekocht.
      Das Breekbrood habe ich auch nicht zum letzten mal gebacken.
      Wünsche dir gute Besserung!
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,
    das sieht super lecker aus und ich backe so gerne....werde dein Rezept ausprobieren!!! Dankeschön für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      habe das Rezept gerne geteilt und hoffe, es schmeckt
      dir/euch genauso gut wie uns.
      Viel Spaß beim backen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Hallo Kerstin,
    mmhhh was für ein tolles Brot, ich glaube ich muss auch mal wieder eins backen :-)
    Selbst gemacht schmeckt es sowieso am besten :-)
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      viel Spaß beim backen.☺
      Dir auch noch eine schöne Woche.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  6. Hallo Kerstin,
    das hört sich spannend an, ich kann es mir gar nicht richtig vorstellen wie es schmeckt! Aber ich nehm' mir das Rezept mal mit, vielleicht probiere ich es mal aus.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,
      es schmeckt süßlich, durch die Zesten oben aber auch ein wenig herb.
      Mit Wurst oder Käse würde ich es persönlich nicht essen, aber so pur
      oder mit Marmelade verdammt lecker.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen

♥ Vielen Dank das du dir Zeit für mich genommen hast. ♥